Restcamp

Die 2 Einfahrten zu Rest Camp - Nummer 2

Die 2 Einfahrten zu Rest Camp - Nummer 2

Die 2. Einfahrt ein Stück die Strasse runter. Hier führt dann tatsächlich eine asphaltierte Zufahrtsstrasse zum Rest Camp.

Die 2 Einfahrten zu Rest Camp - Nummer 1

Die 2 Einfahrten zu Rest Camp - Nummer 1

Es gibt 2 Einfahrten die zum Restcamp führen. Hier das wunderbare Schild dass den Weg über die Sandpiste zum Rest Camp weist.

Sonntag.. endlich ein wenig Zeit..

Gester Sonntag hab ich einen Tag Pause gemacht und den Tag im Rest Camp verbracht. Einerseits war es eine Erholung, andererseits hatte ich Zeit die bisher gesammelten GPS Tracks anzusehen. Für die Planung des Binga Wireless Projects werden die Daten ohnehin benötigt, aber wenn schon sammeln dann auch in einer Art die andere nutzen können. So werden wir die Daten für Openstreetmap aufbereiten und einen Plan von Binga produzieren.

Village Health Workers Workshops

Hier im Rest Camp ist seit ich angekommen bin Hochbetrieb. Ein Village Health Worker Training findet hier gerade statt. Bereits in den 80ern wurde ein entsprechendes Programm gestartet, es wurde aber mangels Resourcen eingestellt. Zur Zeit ist es wieder aufgelegt, die Finanzierung kommt hauptsächlich von ausländischen NGO's. Freiwillige HelferInnen - aus meinen Begegnungen vom Frühstück würde ich ca. 50/50 Frauen und Männer schätzen - werden 3 Wochen lang in medizinischen Grundlagen geschult.

Kaffee..

Kaffee..

Die Art Kaffe zu servieren ist gewöhnungsbedürftig: heisses Wasser in der Kanne und Löskaffee dazu. Wenigstens ein hier produzierter Löskaffee und kein Import... beim Frühstück vermisse ich Bulawayo, dort gabs sogar 2 Kaffeehäuser mit echtem Espresso.

Rest Camp in Binga

Rest Camp in Binga

Das Rest Camp in dem ich untergebracht bin liegt gleich neben den heissen Quellen. Es gibt mehrere Becken hier wo mensch in dem heissen Wasser baden kann.

Syndicate content