Projektziele

Vorbereitung der 4. Reise nach Binga

Die 4. Reise beginnt am 3. April mit dem Abflug Richtung Johannesburg und wird bis 22. April dauern. Diesmal werden 4 Personen nach Binga reisen um ein umfangreicheres Programm abzuarbeiten. Die Grundlage für das Arbeitsprogramm wurde während des letzten Aufenthalts erarbeitet.

Aufarbeitung Binga weitgehend abgeschlossen

Den Dienstag verbrachte ich ebenfalls weitgehend im Book Cafe. Die meisten Notizen aus Binga wurden sortiert und aufgearbeitet. Um die Vorbereitungen für den nächsten Besuch besser organisieren zu können habe ich im Linzer Funkfeuer Wiki einige Seiten dazu angelegt: https://wiki.linz.funkfeuer.at/funkfeuer/TongaOnline. Zur Zeit sind die Seiten nur ein Gerüst in das meine lieben LeserInnen aber gerne Links, Hinweise etc. eintragen dürfen :)

Abschlussbemerkung zu Binga

Nach den letzten Blogeinträgen kann der Eindruck entstehen dass in Binga einiges im Argen liegt. Das ist zwar nicht unrichtig, es ist aber besser als ich befürchtete.

  • Der PAP funktionierte die Ganze Zeit hindurch und wurde laut Akim auch rege genutzt. Damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet.
  • Zumindest eine Schule schaffte es ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen und zumindest 2 weitere haben schon Verkabelung. Eine geringe Ausbeute, aber immerhin etwas.

Solarstrom für Siabuwa [updated]

Das Solarstrom Projekt für die Schule in Siabuwa hätte eigentlich schon fertig sein sollen. Die schwache Bausubstanz der Schule unterstützt allerdings keinesfalls die 600kg Solarpanel die für ausreichend Strom benötigt werden.

Tonga Bands nach HiFa!

Die Treffen des heutigen Tages drehen sich um das Projekt ein Tonga Ensemble auf das HiFa Festival nach Harare zu bringen. Dies wäre ein grosser Schritt für die Wahrnehmung der Tonga Minderheit und ihrer Kultur in Zimbabwe. Das wurde bereits für das heurige Festival versucht, scheiterte allerdings.

Die erste Reise nach Zimbabwe für dieses Projekt

Die erste Reise im Rahmen dieses Projekt startet am 14.9. 2010 und wird bis 5.10. 2010 dauern.
Gemeinsam mit Peter von der ARGE Zimbabwe werde ich (rupi) zuerst eine Reihe von Projekten (wie das Siabuwa Solar Project bei dem eine Schule durch eine Photovoltaik Anlage mit Strom versorgt wird) besuchen und uns mit Basilwizi (Website ist schwer erreichbar), einer Initiative der Tonga zur Verbesserung der Lage, und anderen lokalen 'Stakeholders' treffen.

Syndicate content