Zweiter Tag in Tinde

Als ich um 06:15 aufwachte war die kleine Community der LehrerInnen Cottages schon hellwach. Am Kochfeuer wurde ein Kessel mit Wasser warmgemacht und ich bekam einen Kübel mit heissem und kaltem Wasser gemischt für mein Morgen "Bath". Das Badezimmer im Häuschen besteht aus einem 1.5m im Quadrat messenden Raum mit Abfluss. Mit dem Kübel lauwarmen Wasser kann mensch sich hier waschen. Das Frühstück bestand aus schwarzem Tee und Marmeladebrot. Der Plan schon um 07:30 mit dem Workshop fortzufahren gelang uns beinahe und wir startetn um 08:00 mit der Arbeit.

Am Beispiel eines 2 seitigen Newsletter wollten wir Grundlagen des Layout Programm Scribus vermitteln. Mangelnde Erfahrung im Umgang mit Computer Programmen erschwerte einigen TeilnehmerInnen den Lernerfolg. Von den ca. 15 TeilnehmerInnen lernte jedeR etwas, die Hälfte wird in Zukunft die Newsletter der Mediaclubs gestalten können. Da sich Basilwizi um 1.5h verspätete hatte Feuer noch Gelegenheit einen Rechner des ITC mit neuer Festplatte auszustatten und Ubuntu zu installieren. Ich versuchte meine Kamera wieder aufzutreiben und kopierte für einige TeilnehmerInnen noch Bilder die sie damit machten auf ihre USB Sticks.

Der Grund für die Verspätung unserer FreundInnen aus Binga war Mangel an Diesel. Das Ersatzauto benötigt Benzin, der Platz darin war allerdings etwas knapp und BZ musste im Kofferaum des Isuzu Kombi platznehmen. Beim Business Center von Tinde machten wir noch eine Pause damit Josias den Econet Empfang nutzen konnte. Er musste noch die Abholung der Leute in Manjolo fertig organisieren...