"Stakeholder" Workshop in Binga

Bei der Planung dieses Workshops gingen wir von IT LehrerInnen und anderen in
die Wartung der IT Center eingebunden Personen aus. Vor allem politische
Überlegungen und Vorsicht von Basilwizi führten dazu aus allen "Offices" in
Binga eingeladen wurden. Das Programm wurde dafür geringfügig angepasst wir
beschlossen jedoch dass jede Person einmal einen Computer zerlegt haben sollte
und in der staubigen heissen Umgebung von Binga ist regelmässiges Reinigen von
Kühlern und Lüftern notwendig. Dieser Teil des Workshops wurde von
TeilnehmerInnen recht enthusiastisch aufgenommen und im Laufe des Vormittags
legten die meisten ihre Scheu ab und gewöhnten sich an unseren href="hardware bastel bildi">"Hands On" Zugang. Die Reaktion der
Workshop TeilnehmerInnen sprach Bände: Kühlung und Luftzirkulation im Gehäuse
waren neue Themen. Es wurden aber auch PATA Festplatten einbauen, Netzteile
tauschen und solche Dinge besprochen. Wir hoffen dass mehr Wissen über den
Aufbau von Computern im Allgemeinen zu einem Umgang mit Computern führt der
die Lebensdauer etwas erhöht. Alleine die Ausfälle der Rechner im PAP zeigte
uns dass diese Maschinen nicht für diese Umgebung ausgelegt wurden.

Nach dem wir uns der Hardware ansahen wurde als nächstes href="http://www.ubuntu.com">Ubuntu installiert. Ein Teilnehmer ...,
Akims Vorgesetzter und zuständiger Beamte für die Bibliothek, kam so zu einem
Dualboot Setup auf seinem eigenen Laptop. Alle Anderen nutzen die Laptops des
Projekts.

Bis zum Abend wurden alle Rechner fertig aufgesetzt und es fand sich noch
genügend Zeit ausführlicher auf das Thema Freie Software einzugehen.

Abends gab es wieder einen Stromausfall und Gewitter. Dabei viel sogar
einiges an Regen.