Montag: Der Beginn der Arbeitswoche

Die Arbeitswoche begann mit einem WLAN und Routing Crashkurs für Richard. Zu dem Zweck haben wir in der Bibliothek ein kleines Setup mit einem WRT und Internetzugang via GPRS gebastelt. Nach dem Mittagessen haben wir die offiziellen Vorstellungen nachgeholt die letzte Woche ausgelassen wurden. Deswegen haben wir beim Acting District Administrator vorbeigeschaut. Danach lernte ich den Chef Techniker von TelOne (das ist das Äquivalent zur Telekom hier) kennen und ich hab zumindest die Höhe des Turms erfahren: 30m. Die Vorstellung beim Ministery of Education / Binga District nutzten wir gleich um GPS Punkte zu sammeln und einen Überblick über die Büros die ein Netzwerk bekommen sollen zu bekommen. Hier hab ich auch einen Bekannten wiedergetroffen der wegen der Teilnahme am Binga Wireless Projekt den Workshop besuchte. Den CEO vom District Council haben wir leider nicht angetroffen, alle wichtigen Personen waren in einem Meeting, mutmasslich wegen des organisatorischen Desasters beim Marathon - gestern Abend saßen immer noch Schulkinder die am Marathon teilnahmen in Binga fest, ohne dass sich die Organisation darum gekümmert hätte. Aber zumindest haben wir das Gebäude als Standort auskundschaften können. Als letzten Standort haben wir uns das Basilwizi Office angesehen.Keiner der Standorte hat eine Sichtverbindung zu einem anderen. Sogar der TelOne Tower ist ohne Masten von keinem Standort sichtbar.Leider hatten wir noch Probleme mit dem Auto. Die Batterie wurde wegen dem Generator für den Workshop letzte Woche ausgebaut und nicht mehr richtig eingebaut. Beim losen herumwackeln im Motorraum wurde die Batterie beschädigt, ein Umstand der uns erst mittgeteilt wurde als wir schon den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs waren.