Keith Goddards Nachlass

Nach dem Workshop am 3. 11. hatte ich das erste mal Zeit Klaus bei der Arbeit in Keith ehemaligen Arbeitszimmer zu helfen. Klaus hätte gern mehr Zeit mit dem Studium der hinterlassenen Notenblätter und Notizbücher verbracht. Wir mussten aber zuerst sehr viel sortieren und schlichten also ist diese Arbeit etwas zu kurz gekommen. Es konnte aber sichergestellt werden dass nichts verloren geht und die gefunden Tonbänder und Kasetten können nach Österreich zum digitalisieren gebracht werden. Klaus und Miri werden über ihre Arbeit noch schreiben und wir werden auf der Kunzwana Webpage genaueres nachlesen können.
Nachdem die Arbeit etwas mehr Zeit in Anspruch nahm als ursprünglich geplan wurde aus dem freien Wochenende ein freier Sonntag. Dafür konnten wir uns am Montag Vormittag mit der Gewissheit dass nichts verloren geht auf die Rückweg machen.