Ein Kurzbesuch in Binga: 3. - 15. Mai 2011

Bei der ersten Reise im Rahmen des Projekts haben wir mit unseren PartnerInnen von Basilwizi vereinbart im Mai wieder nach Zimbabwe zu kommen. (Zur Erinnerung: Danke an euch alle und wie es nun weitergeht). Es ist uns leider nicht gelungen einen längeren Aufenthalt eines grösseren Teams zu finanzieren. Die nächsten Schritte für den Aufbau des WLAN in Binga müssen daher verschoben werden.
Die Tonga werden auch heuer nicht am HiFa! Festival auftreten. Auch mit der Unstützung des Pamberi Trust ist es nicht gelungen die Festival Organisation für die Idee zu begeistern.

Ein Versprechen dass inzwischen eingelöst wurde ist das erstellen einer neuen Homepage für den Basilwizi Trust: basilwizi.org. Die Übergabe ihrer neuen EDV Infrastruktur (inklusive E-Mail) ist eine zentrale Aufgabe dieses Besuchs.
Die vom Rotary Club Linz und Rotary Club Bulawayo gemeinsam gesponserte Solaranlage für die Schule in Siabuwa ist mittlerweile fertig geworden. Diese Reise wird daher von einer Delegation der Linzer Rotarier begleitet die bei der offiziellen Übergabe am 6. Mai in Siabuwa dabei sein wollen. Eine "Function" ähnlich der letzten in Siachilbaba die Pam und ich uns gerne ersparen würden um einen weiteren Tag für Arbeiten im Public Access Point in Binga und mit Richard zu gewinnen. Mit Richard gibt es viel zu besprechen: Neben einer Drupal Einschulung und Einführung in die neue E-Mail Infrastruktur müssen wir die nächsten Schritte für einen Besuch im September planen. Dabei gibt es sicher noch einige Probleme zu lösen die sich seit dem letzten Besuch ansammelten.Eine Function werden wir uns allerdings nicht ersparen können: Die Übergabe des Public Access Point in der Bibliothek und eines "Schecks" über 4.600 US $ für neue Bücher. Nach dem Bericht über den Zustand der Bibliothek des District Council wurde eine Spendenaktion für die Bibliothek ins Leben gerufen. Die Bibliothek hat nach einer Gründungspende nie wieder neue Bücher gesehen. Die Verantwortlichen vor Ort wünschen sich vor allem aktuelle Schulbücher für die Binga High School, unserer Ansicht ist der Mangel an aktueller Literatur aus Zimbabwe und Bücher in Batonga allerdings ein Zustand der dringend behoben werden muss. Der Pamberi Trust und Basilwizi hätten das Einkaufen und den Transport der Bücher nach Binga gerne organisiert, es war jedoch unmöglich sich mit dem District Council auf eine Liste mit Büchern zu einigen die diesen Aspekt berücksichtigt. Nachdem es hier möglicherweise politische Implikationen gibt haben wir uns auf eine symbolische Übergabe verständigt und hoffen vor Ort das Problem der Bücherliste zu lösen.Pam wird den ersten femail only IT Workshop in Binga anbieten. Der eintägige Workshop für ITC Trainerinnen wird auf Wunsch der Teilnehmehmerinnen vor allem "Internet Basic Skills" beinhalten.Weiters ist ein Follow-Up zum letzten Networking Workshop geplant. Wir wollen vor allem herausfinden welche Hindernisse für die praktische Umsetzung der Kenntnisse aufgetaucht sind. Damit hoffen wir bei den kommenden Workshops besser auf die Bedürfnisse und die Situation eingehen zu können.Wir fliegen von Linz über Frankfurt nach Joburg und kommen am 3. Mai in Bulawayo an. Nach dem wir mit den Leuten von Basilwizi über Webpublishing und anderes geredet haben werden wir am 4. nach Binga weiter reisen.