basilwizi.org

Bei dem heutigen Treffen habe ich nebenbei eine Geschichte gehört die ich in verschiedensten Varianten schon kenne: Es war einmal ein Webmonkey der eine Seite gemacht hat - http://www.basilwizi.org. Der ist dann aufeinmal vom Erdboden verschluckt geworden. Selbstverständlich mit allen Zugangsdaten und Passwörtern. Darauf hin hat Basilwizi sich eine Alternative organisiert - http://www.basilwizi.co.zw. Da wurde dann eine Art Contentmanagement von $lokaler IT-Dienstleister gebastelt. Leider kann damit in Basilwizi kein Mensch umgehen und die Seite wurde auch ohne irgend ein Wissen über Basilwizi gemacht. Also selbst wenn die Website erreichbar wäre würde dort keine aktuelle Information stehen.Dieser Zustand kann so natürlich nicht weiter bestehen. Für Basilwizi wäre es wichtig eine Reihe von UnterstützerInnen informieren zu können. So wie ich das beobachtet habe ist das "Bottleneck" der Connectivity hier in Zimbabwe. Diese Seite lädt im Normalfall sogar deutlich schneller als Seiten die im Innland gehostet werden. Also habe ich Frank versprochen dass wir (das heisst in dem Fall FunkFeuer) ihre Seite hosten. Basilwizi bemüht sich die basilwizi.org Domain wiederzubekommen. Die Seite soll auf einem Contentmanagement System aufgebaut werden. Im nächsten Frühjahr werden wir auf jeden Fall Schulungen zu einem CMS in Binga machen müssen. Wer immer dann für das Aktualisieren der Homepage zuständig ist wird uns dann nach Binga begleiten und dort die Schulung mitmachen.Welches CMS muss noch entschieden werden. Hier wäre mehr Drupal Erfahrung und eine Schulung dafür leichter zu organisieren. http://www.mulonga.net ist allerdings auf Joomla aufgebaut und sollte auch ausgebaut werden damit sie aus Binga mit Inhalt versorgt werden kann.Dass die Seite von jemand aufgebaut werden muss ist eins der Details die noch geklärt werden müssen.

ist jetzt online auf:
http://www.basilwizi.org/