Aufarbeitung Binga weitgehend abgeschlossen

Den Dienstag verbrachte ich ebenfalls weitgehend im Book Cafe. Die meisten Notizen aus Binga wurden sortiert und aufgearbeitet. Um die Vorbereitungen für den nächsten Besuch besser organisieren zu können habe ich im Linzer Funkfeuer Wiki einige Seiten dazu angelegt: https://wiki.linz.funkfeuer.at/funkfeuer/TongaOnline. Zur Zeit sind die Seiten nur ein Gerüst in das meine lieben LeserInnen aber gerne Links, Hinweise etc. eintragen dürfen :)

Ein kurzer Termin mit Komoororai, einem Mitarbeiter des Pamberi Trust stand noch auf dem Programm. Mit ihm habe ich einen kurze Diskussionsveranstaltung besprochen die Donnerstag Vormittag hier stattfinden soll. Unser Angebot Erfahrungen aus dem Bereich Freie Software und Kulturarbeit weiterzugeben wurde sehr dankbar aufgenommen. Ausserdem soll ich über Promotion von Freier Software besprechen.
Abends lud Rainer einige FreundInnen zum Abendessen ein. Hier lernte ich unter anderem Mirirai kennen. Sie ist Schriftstellerin, Journalistin, Aktivistin in der Frauenbewegung und arbeitet mit Klaus am Kunzwana Projekt. Solche Bekannschaften machen zu dürfen ist die Belohnung für die freiwillige Arbeit hier in Zimbabwe.